Der Blog von Karl Michael Schölz | Schölz Coaching

Trinken Sie eine Tasse Tee mit der Kritik!

»Lieblose Kritik ist ein Schwert, das scheinbar den Andern, in Wirklichkeit aber den eigenen Herrn verstümmelt.« 
Christian Morgenstern

Im Alltag des Coachings ist es immer wieder erstaunlich, wie oft das Thema Kritik thematisiert wird. Fehlendes Gespür für die Äußerung von Kritik, der hilflose Umgang des Kritisierten damit und daraus resultierende Missverständnisse sind oft Anlass für ernsthafte Probleme für meine Coachees.

Der Mensch ist, was er denkt

Im Sport - aber nicht nur da - kann dies eine Gnade sein, oder ein Fluch. Das hängt von der Qualität des Denkens ab…

Fünf Thesen, was sich im Mitarbeiterengagement ändern muss

Was habe ich mich geärgert. Vor mir stand eine junge Athletin, hochtalentiert und auch erfolgreich. Aber zu nichts zu bewegen.

Coaching ist nicht Training ist nicht Coaching

Coaching ist nicht Training ist nicht Coaching

„Coach den X mal schnell, ich muss da rüber aus die andere Kampffläche, weil Y gleich dran ist!“ - „Jetzt reiße dich mal zusammen, Du willst doch den ersten Platz, oder? Dann stell Dich so an und gib Gas!“ – „Sag mal, bist Du blöde? Schalt das nächste Mal Dein Hirn ein, wenn Du auf die Kampffläche gehst!“

David auf dem Starnberger See

Über Glaubenssätze – über die Fülle des Lebens

Es war ein warmer und sonniger Tag, aber der kühle Hauch des sterbenden Winters lag noch im sanften Wind, der über den Starnberger See wehte. Ich saß mit meinem fast erwachsenen Sohn nach einem wunderbaren Vormittag voller Stand-Up-Paddling, Sonnenbaden und Spazierengehen auf den Bierbänken eines kleinen Kiosks direkt am Wasser.

Vom Schmerz und der Erkenntnis des Loslassens

Vom Schmerz und der Erkenntnis des Loslassens

Eines Abends vor ein paar Jahren kam ich von einem internationalen Meeting in Madrid geschafft nach Hause. Und dann stand da plötzlich mein nicht mehr ganz so kleiner Sohn traurig in der Küche vor mir und sagte nur: „Ich wollte mit Dir am Wochenende wandern gehen, aber Du hast sicher wie immer keine Zeit für mich, oder?“. Er wartete die Antwort erst gar nicht ab, drehte sich achselzuckend um und schlurfte in sein Zimmer.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.