Spenden mit den SCHÖLZ GEFÜHLSKARTEN

Spenden mit den SCHÖLZ GEFÜHLSKARTEN

10% der Einnahmen aus dem Verkauf der SCHÖLZ GEFÜHLSKARTEN gehen an den Verein AMYNA e.V.

Als ehemaliger Leistungssportler und Trainer von Kindern und Jugendlichen auf Vereins- bis Bundesebene bin ich mit dem Thema des Schutzes vor und der Prävention von sexuellen Missbrauchs und sexueller Gewalt gegenüber Schutzbedürftigen sehr vertraut.

Und ich habe immer wieder Aktionen zur Aufklärung gestartet und versucht, das Bewusstsein für dieses Thema in die (sportliche) Gesellschaft zu tragen. Leider kommt es (nicht nur) im Sport sogar bis in den professionellen Hochleistungssport immer noch zu ganz üblen Fällen von sexuellem Missbrauch und Gewalt. Die Würde des Menschen wird hier immer noch massiv auf breiter Ebene missachtet.

Der Verein AMYNA e.V.

Der gemeinnützige Verein AMYNA e.V. setzt sich seit 1989 überregional in ganz Deutschland in allen Arbeitsbereichen für den Schutz von Mädchen* und Jungen* vor sexueller Gewalt ein. Die Erfahrung machte deutlich, dass betroffene Mädchen* und Jungen* so viel Hilfen benötigen, dass oftmals für die Vorbeugung wenig Zeit und Energie übrigblieb. Der Verein richtet sich deswegen an Erwachsene und Institutionen, die für Kinder Verantwortung tragen und diese dazu befähigen, ihren jeweils möglichen Anteil zum Schutz zu erkennen, sich damit zu identifizieren, für ihre Praxis zu übernehmen und umzusetzen.

Um dies kontinuierlich leisten zu können, sind neben öffentlichen Zuschüssen auch Spenden nötig. Wurde das Institut anfangs fast ausschließlich über öffentliche Mittel finanziert, muss der Verein nun jährlich einen bedeutenden Teil des Institutshaushaltes selber erwirtschaften. Ein Kraftakt, den es jedes Jahr zu bewältigen gilt.

Aus diesem Grund habe ich mich dazu entschlossen, 10 Prozent der Einnahmen meiner SCHÖLZ GEFÜHLSKARTEN an diesen Verein zu spenden. Das bedeutet, jedes Set bringt dem Verein 6 Euro an Spende ein.  

Die SCHÖLZ GEFÜHLSKARTEN

Die SCHÖLZ GEFÜHLSKARTEN für Coaching, Therapie, Training, Pädagogik und Familie

sind ein Weg, sich selbst zu entdecken. Sie laden jede(n) dazu ein, sich spielerisch und kreativ mit den eigenen Gefühlen auseinanderzusetzen. Sie helfen, Blockaden zu überwinden, Brücken zu Erinnerungen und damit verbundenen Gefühlen zu wecken. Mit dem Wissen, welche Gefühle gerade vorherrschen, können dann dahinterliegende Bedürfnisse klarer erfasst und bearbeitet werden. Diese Karten helfen Ihnen, Gefühlen näher zu kommen und zu verstehen, was sich hinter ihnen wirklich verbirgt. Die Gefühlskarten unterstützen auch im Kontakt mit anderen Menschen – in der Familie, im Beruf, mit Freunden... Und sind auch geeignet, Sprachbarrieren zu überwinden, da sie als nonverbales Medium sprachunabhängig eingesetzt werden können.

Sie können also mit dem Kauf dieser Karten nicht nur sich selber oder Ihren Kunden, Kollegen, Familie und Freunden etwas Gutes tun, sondern auch zum Schutz von Kindern und Jugendlichen vor sexuellem Missbrauch direkt beitragen! 

> Mehr zu den Gefühlskarten

> Mehr zu Amyna e.V.

Karl Michael Schölz